Schliessanlagen vom Schlüsseldienst Bernau

Für Wohnanlagen, gewerbliche Objekte, Schulen, Universitäten, Behörden und andere öffentliche Einrichtungen sollten mit modernen Schließanlagen ausgestattet werden. Sie sind ein effektiver Schutz vor Hausfriedensbruch und gewährleisten die Sicherheit im Gebäude. Es können Bereiche geschaffen werden, die nur von Personen mit Zugangsberechtigung betreten werden können. Die Systeme bestehen aus einem bis mehreren Schließzylindern, so dass bestimmte Bereiche bestimmten Schlüsseln zugewiesen werden können. Moderne Schließanlagen zeichnen sich durch eine lange Lebensdauer aus und können in vielfältigen Varianten nach individuellem Bedarf installiert werden. Im Folgenden erfahren Sie mehr über die Eigenschaften und Vorteile von Schließanlagen.

Schließanlagen für den individuellen Bedarf

In großen Gebäudekomplexen müssen Zugangsrechte maßgeschneidert aufgeteilt werden können, um die Sicherheit zu gewährleisten. Dafür sorgen moderne Schließanlagen, die für den individuellen Bedarf konzipiert werden können. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Anlagen mechanischer und mechatronischer Bauart. Während mechanische Anlagen mit Zylinderschlössern betrieben werden, führen mechatronische Systeme Mechanik, Elektronik und Informatik zusammen. Genutzt werden diese Schließanlagen mit programmierbaren Schlüsseln bzw. Schlüsselkarten.

Die verschiedenen Typen von Schließanlagen

Bei einer gleichschließenden Anlage können mehrere Türen mit demselben Schlüssel geöffnet werden. Dieses System ist besonders einfach in der Herstellung und Montage. Es eignet sich für Gebäude, in denen alle Türen mit einem Zentralschlüssel geschlossen werden sollen. Ein anderer Typ ist die Zentralschlossanlage. Die so genannten Z-Anlagen bestehen aus Schlössern, die mit einem Zentralschlüssel geschlossen werden können, zugleich aber auch aus Schlössern, die nur mit einem Einzelschlüssel geöffnet werden können. Diese Anlagen findet man vor allem in Mietshäusern mit mehreren Mietparteien. Dort werden zum Beispiel die Haustür und die Kellertür mit einem Zentralschloss versehen, während die Wohnungstüren Schlösser mit Einzelschließungen haben. Die Hauptschlüsselanlage verfügt demgegenüber über einen Schlüssel mit übergeordneten Funktionen. Er kann alle Türen der Anlage schließen, während zugleich Einzelschlüssel existieren, die nur bestimmte Schlösser öffnen.

Dieses System ist für Gebäude mit abgestuften Zugangsberechtigungen geeignet, wie zum Beispiel Behörden, Unternehmen, Schulen und Universitäten. Bei einer Zentral-Hauptschlüsselanlage besteht eine Kombination aus Zentral- und Hauptschlüsselanlage. Die so genannten ZHS-Anlagen erlauben es, mit bestimmten Einzelschlüsseln ein Zentralschloss zu öffnen. Zugleich gibt es aber auch einen Hauptschlüssel, mit dem alle Schließzylinder im Gebäude geschlossen werden können. Dieses System wird häufig in Hotels verwendet. Dort erhält der Gast einen Schlüssel für Eingang und Zimmer, während Angestellte und Reinigungskräfte mit einem Zentralschlüssel für alle Türen ausgestattet werden. Hier die verschiedenen Schließanlagentypen auf einen Blick:

  • Gleichschließende Anlagen
  • Zentralschlossanlage
  • Hauptschlüsselanlage
  • Zentral-Hauptschlüsselanlage

Der Schlüsseldienst berät Sie gerne, welche Schließanlage für Ihr Gebäude am besten geeignet ist und übernimmt den fachgerechten Einbau.